f
^

GESCHICHTE

Damals bis heute

1907

begann in Sünzhausen Eduard Held mit der Fertigung von Möbeln, Türen, Fenstern und aller im ländlichen Bereich anfallenden Arbeiten. Er verstarb 1937, drei Jahre war seine Frau Franziska als Inhaberin bei der Handwerkskammer von Oberbayern eingetragen.

1940

übernahm sein Sohn Eduard nach abgelegter Meisterprüfung den Betrieb. Er errichtete eine neue Werkstätte mit Maschinenraum und arbeitete mit 4 Gesellen. Gleichzeitig wurde eine kleine Landwirtschaft betrieben.

1972

Neubau einer Schreinerwerkstätte mit ca. 700m² Fertigungsfläche und gleichzeitige Übernahme der Geschäfte durch den heutigen Senior Eduard Held.

2012

Übernahme der Betriebsführung durch Eduard Held j. Einführung der C-Techniken mit CNC-Bearbeitungszentrum für die Fertigung und CAD-Planung für die Arbeitsvorbereitung.